Gelesen: 232 · Heute gelesen: 2 · Zuletzt gelesen: 21. Juli 2017

Jipiii – Kopfläuse durch Selfies.

Ich kann es kaum glauben. Selfies sind gefährlich – extrem gefährlich.
Davon bekommst Du Läuse – Kopfläuse. IIIIIIHHHHH!!!
Jaaa, richtig gelesen, dann ist die Haarpracht in Gefahr und die Locken müssen ab, jawoll.

Warum müssen auch immer und überall diese vermalledeiten Selfies gemacht werden? Smartphone raus – Köpfe zusammen, lächeln oder dummes Gesicht machen – Schuss. Und was hat man davon? LÄUSE, Ekelhafte, lästige und hartnäckig an einem nagende LÄUSE.

Weiterlesen

16. März 2017Permalink
Gelesen: 492 · Heute gelesen: 3 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Den muss ich echt noch loswerden…

Bei aller Liebe für Kommunikation und Informationen. Aber die Meldung die mir heute in den Mailbriefkasten geflattert ist, kriege ich nicht so richtig auf die Kette. Das Bundesministerium für Finanzen möchte mich über folgendes informieren:

Ein­kom­men­steu­er­recht­li­che Be­hand­lung von Vor­sor­ge­auf­wen­dun­gen und Al­ters­be­zü­gen; Be­steue­rung der von der Eu­ro­päi­schen Or­ga­ni­sa­ti­on für die Nut­zung me­teo­rologischer Sa­tel­li­ten (EU­MET­SAT) ge­zahl­ten Pen­sio­nen

Do­ku­ment her­un­ter­la­den  [PDF, 39KB]

Vor dem Hintergrund der Rechtsprechung des BFH zur Besteuerung der Pensionszahlungen der Koordinierten Organisationen (z. B. BFH vom 22. Juli 2015, X B 172/14, BFH/NV 2015, 1390-1392, mit weiteren Verweisen) und der Vergleichbarkeit der Rentensysteme mit denen der Europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT) wird im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder das BMF-Schreiben vom 19. August 2013 (BStBl I Seite 1087) geändert.

Ähmmm es geht hier also um die Vorsorgeaufwendungen von Satelliten, oder was? Darf ich jetzt an dem Verstand unseres Finanzwesen glauben oder verstehe ich das als Haupschüler tatsächlich nicht. An wen ist diese Information denn überhaupt gerichtet. Fragen über Fragen …. ich bin manchmal sooo müde! 🙁

19. Dezember 2016Permalink
Gelesen: 506 · Heute gelesen: 3 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Euro, wann war das noch einmal?

Wann und wie kam denn der Euro nochmal nach Deutschland?

Heute (17.12.2016) vor genau 15 Jahren war es soweit. Es konnte zum ersten Mal die neue Währung in den Händen gehalten werden.
Zwar nur als kleines Plastiktütchen mit den Münzen, die einen Realwert von 10,23 Euro aufwiesen, aber schon zu diesem Zeitpunkt einen gewaltigen Sammleransturm auslöste. Es gibt bestimmt noch die Originaltüten und wie wertvoll diese geworden sind?

Besser Ihr schaut nicht nach. Bei Ebay werden die Säcke mittlerweile für gut 12 Euro angeboten. Da hat sich das Sammeln echt nicht gelohnt. Also raus aus der Tüte und rein in den Konsum. Wer häufelt schon Geld an, das krallt sich wahrscheinlich eh der Staat. Und bevor ich es dem Hr. Schäuble in den Rachen werfe?

17. Dezember 2016Permalink
Gelesen: 669 · Heute gelesen: 3 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017 Gelesen: 900 · Heute gelesen: 2 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Wenn der Kühlschrank zur Familie gehört.

snow_flake_perfect_color-navySo nun ist die Katze aus dem Sack. Kühlschränke sind gar nicht mehr für die Aufbewahrung von Lebensmittelmittel gedacht. Das ist ja ganz dunkler Schnee von Gestern. Da geht noch viel mehr und demnächst sitzen wir alle in der geräumigen Küche (die das größte Zimmer in der Wohnung ist) und schauen gebannt auf die Kühlschranktür. Wer sich dann noch hungrig oder durstig fühlt, ist gleich an der Quelle.

Aber es ist halt so das Kühlschränke mehr können aus nur kühlen und und aufbewahren. Samsung will das jetzt revolutionieren und stellt in einer Pressemitteilung folgendes vor: Mit dem Family Hub wird der Kühlschrank zum Familienmanager.

Liest sich flüssig und informativ. Bitte aber nicht unbedingt sofort auf den Wunschzettel. Erst mal drüber nachdenken ob das überhaupt benötigt wird. Ich für meinen Teil bin der Überzeugung, das ein Kühlschrank immer noch andere primäre aufgaben hat.

12. Juli 2016Permalink
Gelesen: 1200 · Heute gelesen: 2 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Ist er wirklich zurück?

Kaum dreht man mal den Wetter-Apps den Rücken, spielen die atmosphärischen Strömungen wieder verrückt. Ich will doch Mitte Februar keinen Schnee mehr. Was soll das denn?

Aber dafür habe ich mal wieder die Kamera herausgesucht. Das eine oder andere Motiv kann man dann schon wieder sehen. Die spannende Frage ist dann auch noch, wie lange es wohl diesmal dauert, bis der weiße Kram wieder weg ist .. ;- )

Winder-Impression Winterbild_(2)

14. Februar 2016Permalink
Gelesen: 1993 · Heute gelesen: 2 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Welch’ ein Wochenende!

Zum Abschluss des doch recht sonnigen, warmen und eigentlich wundervollen Wochenendes, habe ich noch einmal ein Bild herausgesucht, wo ich meine, das es passen würde.

Der Himmel über Hüllhorst und der Wiehenkante ist halt im untergehenden Sonnenschein richtig schön. Die Quellwolken zeigen, das sich noch etwas in der Atmosphäre. Auch wenn diese sich bei den Aktivitäten nicht sonderlich beeilt. Dennoch lässt sich das Wochenende mit einem solchen Ausblick gut und emotional verabschieden.

Klicken für Größer.

Woche Du hast uns wieder fest im Griff. Wir kommen um dem zu frönen, wofür wir geschaffen wurden. Eben schaffen und arbeiten. Zwinkerndes Smiley

7. Juni 2015Permalink
Gelesen: 1984 · Heute gelesen: 2 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Gestern noch als Kratzbaum…

… heute dann gekappt und in Stücke geschnitten.

So ist das mit den Bäumen? Da stehen sie im Garten, spenden Schatten, sind Insektenhotel und bieten den kleinen und großen Vögeln einen Landeplatz. Irgendwann dann werden sie gekürzt und fristen ihr Dasein als Vogeltränken.

Und nun?

2015-06-05_Baumstumpf

Nun ist er bodennahe Vergangenheit. An einem Freitag, wo die Sonne vom Himmel brannte, da war es soweit. Mit einem kurzen Schnitt mit einer Motorsäge, war dieser Kirschbaum dann Geschichte. Erinnerungen, leckere Früchte und schattige Momente sind nur noch in den Köpfen vorhanden. Dennoch ist es nötig und muss gemacht werden.
Also trauern wir nicht lange herum, verfrachten das Holz in eine sinnvolle Recyclingversion und denken darüber nach, wie wo wir einen neuen Schattenplatz pflanzen.

6. Juni 2015Permalink
Gelesen: 2003 · Heute gelesen: 2 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Aus dem Archiv

Heute mal ein altes Foto aus der Archivkiste.

Das waren meine ersten Versuche mit Photoshop Elements.

Wasser - Effekt
Wasser – Effekt
Erst als ich den Wasserhahn fotografiert hatte, dachte ich darüber nach, wie man die Aufnahme interessanter gestalten könnte. Aber fliessendes Wasser fand ich eigentlich auch langweilig. Dann erkannte ich den Schatten des Hahns und da kam mir dann der Gedanke, das der Schatten eines Tropfen das Foto interessanter gestalten könnte.

Vielleicht nicht perfekt, aber dennoch kreativ.

27. Mai 2015Permalink
Gelesen: 2011 · Heute gelesen: 3 · Zuletzt gelesen: 20. Juli 2017

Drohnenbild von Katze

Tommy
Tommy aus der Drohnen – Perspektive
Kleiner Schnappschuss von Tage.

Unsere Katze aus der Drohnen-Perspektive fotografiert. Das Luder säuft aus der Keramikkanne (schemenhaft am oberen, rechten Bildrand) und missbraucht den Gartentisch als Aussichtspunkt.

Aber nach 15 Lebensjahren darf sie das auch, immerhin ist es ein Familienmitglied.

Aufgenommen ist das Bild von unserem Balkon aus, also nicht wirklich mit Drohne oder so. Aber dennoch habe ich das Motiv für interessant genug empfunden um nach der Kamera zu greifen.
Warum immer die Standardvariante in Augenhöhe wählen? Ausserdem schaut der Kater direkt in die Kamera, das ist fast schon besser wie manches menschliche Motiv, was sich verschämt und völlig überflüssig wegdreht, wenn eine Kamera auf jenes gerichtet ist.

Mal sehen ob jemand hier einen Kommentar zu dem Bild hinterläßt. Ich bin für Kritik ebenso empfänglich, wie für Lob.
(Bei Kritik bin ich auf meine Reaktion gespannt wink ).

26. Mai 2015Permalink